Aktuelles

Juli 2014

Begünstigung von betrieblichen Elektro- und Hybridfahrzeugen

04.07.2014 10:58 von Rolf Engesser

Das Bundesfinanzministerium hat in einem neuen BMF-Schreiben v. 05.06.2014, IV C 6 S 2177/13/10002 Details zu den Steuervergünstigungen erläutert.

Bei Anwendung der 1 %-Methode können die Mehrkosten für das Batteriesystem vom inl. Listenpreis im Zeitpunkt der Erstzulassung – allerdings nicht in Höhe der tatsächlichen Kosten, sondern bis zur Höhe eines von der Batterekapazität abhängien Minderungsbetrg (zB n 2014 EUR 450,00 je Kw/h) – max EUR 9.500,00.

Bei Führung eines Fahrtenbuchs kann der Abzug der Mehraufwendungen analog erfolgen.

Die Steuervergünstigungen gelten für Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge, die ab dem 01.01.2013 und bis zum 31.12.2022 angeschafft worden sind.

Neue Hinzuverdienstgrenzen für Rentner seit 01.07.2014

02.07.2014 11:03 von Rolf Engesser

Rentnerinnen und Rentner können sich ihre Rente durch einen Nebenjob aufbessern. Bezieht der Rentner/die Rentnerin eine Altersvollrente ab Erreichen der Regelaltersrente, ist ein Hinzuverdienst unbegrenzt möglich.Die Regelaltersrente ist erreicht mit 45 Beitragsjahren ab dem 63. Lebensjahr für den Jahrgang 1953. Für nachfolgenden Jahrgänge ab 1954 steigt das Renteneintrittsalter jährlich um zwei Monate an.

Hat der Nebenerwerbsrentner die Regelaltersrente nicht erreicht, darf das erzielte Arbeitsentgelt die geltenden Hinzuverdienstgrenzen nicht überschreiten. Andernfalls droht dem Rentenbezieher die Kürzung seiner Rente. Die Grenzen betragen ab dem 01.07.2014 bei Bezug einer Altersvollrente vor Erreichen der Regelaltersrente 450 € / Monat.Bei Bezug einer Altersteilrente vor Erreichen der Regelaltersrente werden die Hinzuverdienstgrenzen individuell berechnet.

Nachrichten Archiv