Aktuelles

Umweltgerechte Entlastung von Pendlern

10.11.2018 10:57 von Rolf Engesser

Die Fraktionen der Bundesregierung haben sich am vergangenen Montag auf eine umweltgerechte Förderung für Jobtickets, Fahrräder und die Nutzung von E-Autos verständigt. Die Initiative dazu ging von den Bundesländern Baden-Württemberg und Hessen, über den Bundesrat, aus.

Steuerfrei sind künftig Zuschüsse des Arbeitgebers zu Jobtickets für öffentliche Verkehrsmittel. Gleichzeitig mindern diese steuerfreien Leistungen aber die Entfernungspauschale.

Daneben wurde festgelegt, dass für E-Autos (bei Hybridelektrofahrzeugen findet dies nur Anwendung, wenn diese Reichweite des Elektroantriebs min. 50 Km beträgt und ein bestimmter Co“-Wert nicht überschritten wird), die nach dem 31.12.2018 und vor dem 01.01.2022 angeschafft (nicht zugelassen) werden, die pauschale Besteuerung statt mit 1 %, mit 0,5 % vorgenommen werden darf.

Zudem wird die Nutzungsüberlassung von Fahrrädern, E-Bikes und Pedelecs fällig von der Besteuerung beim Arbeitnehmer befreit.

Zurück

Nachrichten Archiv